Auf neuen Wegen nach Kreuzberg 61

Inhalt und Ablauf

Diese Tour zeigt Wege, die erst durch den Mauerfall möglich wurden. Ehemaliges Gelände der Reichsbahn wurde nach und nach für die Öffentlichkeit freigegeben. Das Gelände des  ehemaligen Anhalter Güterbahnhofs zeigt sich nun als Biotop, Erholungspark und Teil des Deutschen Technikmuseums. Die Tour präsentiert den eher bürgerlichen Teil Kreuzbergs mit einem sehr schönem Altbaubestand und der Marheineke-Markthalle, eine der wenigen noch erhaltenen Hallen dieser Art in Berlin. Ein Highlight der Tour ist der Aufstieg auf den Kreuzberg im Viktoriapark mit dem eindruckvollen Nationaldenkmal in 85 m Höhe. Sie endet an der Bergmannstraße, der belebtesten und beliebtesten Straße in diesem Teil Kreuzbergs.

Stationen

Mendelssohn-Bartholdy-Park, Tempodrom, Anhalter Güterbahnhof, Park am Gleisdreieck mit Möckernkiez, Riemer's Hofgarten, Viktoriapark, Nationaldenkmal,  Chamissoplatz, Marheineke-Markthalle, Bergmannstraße

Erkenntnisgewinn

Neben interessanten Fakten über Geschichte und Entwicklungen in Kreuzberg und Berlin erfreuen wir uns an viel Grün in der Stadt und können am Schluss einen leckeren Snack aus der griechischen Küche genießen.

Tourdauer: 2,5 Std.