Rund um den Moritzplatz

Inhalt und Ablauf

Die Tour macht die wechselvolle und dynamische Geschichte dieses Kiezes seit dem Ende des vorletzten Jhdts. anschaulich. Wir erkunden Hinterhöfe des Industrie-Zeitalters, einen Dachgarten und einen ehemaligen Schiffskanal, erkennen die starken Gegensätze zwischen der neuen urbanen Hip-Kultur auf dem ehemaligen Mauerstreifen und dem sozialen Prekariat am Kottbusser Tor. Wir erhalten Zugang zur größten (begehbaren) Kamera der Welt und von April bis Oktober auch zum erfolgreichsten Biotop Kreuzbergs, dem Prinzessinnengarten mit seinen mobilen Pflanzungen.

Stationen

Moritzplatz mit Aufbauhaus und Prinzessinnengarten, Gewerbehöfe in der Ritterstr., Kottbusser Tor, Oranienstraße, ehem. Luisenstädtischer Kanal, Luisenensemble,  Hinterhofszenen, Mauerstreifen im nördlichen Kreuzberg.

Erkenntnisgewinn

Die Teilnehmer erfahren, was wesentliche Elemente eines City-nahen Stadtviertels ausmachen, wie es sich durch die Zeiten hindurch verändert hat, wer diese Änderungen bewirkt hat und welche Auswirkungen das auf das tägliche Leben hat. 

Tourdauer:  2,5 Stunden