Street Art & Graffiti

Inhalt und Ablauf

Kreuzberg ist voll von Graffiti. Jedes zweite Haus ist verziert aber man weiß oft nicht, was die Bilder und Schriften bedeuten. Was treibt die Sprayer dazu, nachts hoch über den Dächern ihr Leben zu riskieren, welche Botschaften hinterlassen sie?  Wieso werden manche Street Art-Kunstwerke gnadenlos übersprüht und wie entsteht eine Auftragsarbeit? 

Unser Guide gibt während der Tour manches Geheimnis über die Sprayer-Szene Kreuzbergs preis.  Er erläutert die Styles und Techniken aus der Perspektive des Sprayer-Milieus und zeigt während der Tour viele Beispiele von Street Art und Graffiti. Die Teilnehmer können am Ende der Tour eigenhändig Hauswände mit buntem Tape verschönern und selber herausfinden, wie es ist, zu sprayen.  

Stationen

Kottbusser Brücke/ Maybachufer, Skalitzer Straße, Mariannenstraße, Oranienstraße,  Mariannenplatz / Bethanien. Street Art u. a. von MTO, Victor Ash und ROA 

Erkenntnisgewinn

Ihr lernt, den öffentlichen Raum und die dort hinterlassene Kunst und Graffiti bewusster wahrzunehmen. Ihr drückt euch selber mit Farben und Formen aus – viele wahrscheinlich das erste Mal in der Öffentlichkeit. Die Tour gibt Anlass zur differenzierten Auseinandersetzung mit den Phänomenen Graffiti und Street Art und am Ende der Tour seid ihr euch wahrscheinlich eher darüber im Klaren, ob das Sprühen und Malen verboten bleiben soll oder nicht. 

Tourdauer: 2,5 Stunden