Berlins neue Mitte

Ablauf und Inhalt

Wir beginnen unsere Tour am U- Bahnhof Heinrich-Heine-Straße, gehen durch das Gelände der Berolina Wohnungsbau-genossenschaft und entdecken die wenigen steinernen Reste der Vorkriegsbebauung im alten Cölln und am Friedrichswerder. Man muss sich an die zahlreichen Neubauten erst noch gewöhnen. Wir durchstreifen die Fischerinsel am Spreekanal und fahren mit einem Aufzug in den 19. Stock. Am Getraudendenkmal bewundern wir den Einfallsreichtum des Künstlers, Friedrichswerdersche Kirche und Schloss sind die letzten Stationen, um die Berlin immer noch heiß debattiert wird.

Stationen
Eingang zum U-Bahnhof Heinrich-Heine-Straße, Park an der Jakobstraße,  Grünstraße, Spreekanal, Fischerinsel, Petriplatz, Friedrichsgracht, Schinkelplatz

Erkenntnisgewinn:
Wir nähern uns der historischen Berliner Mitte auf unkonventionellen Wegen und erkennen die vehementen Gegensätze in Architektur und Stadtplanung der vergangenen Epochen