Thema

Stadtentwicklung

Das Thema Stadtentwicklung umfasst bei unseren Touren folgende Aspekte:  Wohnen in Berlin, Grün in der Stadt, Ost-West, der öffentliche Raum, Mobilität.

Gentrifizierung und Protestkultur 

„Berühmt“ wurde Kreuzberg in den 80er Jahren durch spektakuläre Hausbesetzungen und „revolutionäre“ Maifeste. Diese wirkten als Magnet auf die autonome Szene und prägen Berlins Protestkultur bis heute mit. Nicht zuletzt hat die Bewegung der Hausbesetzungen zu einem Umdenken geführt und der Kahlschlagsanierung & dem Abriss von Altbauten ein Ende gesetzt ... zur Tour

Wohnungsbaugenossenschaften und Baugruppen 

Die Stadt - früher eine reine Mieterstadt - wandelt sich: immer mehr Investoren bauen und verkaufen ihre Häuser als Eigentumswohnungen, Mieten steigen, Mieter werden verdrängt.  Vorbildlich sind dagegen Wohnprojekte, bei denen die Bewohner im Mittelpunkt stehen und das Wohnumfeld menschlich gestaltet wird ...zur Tour

 

Flüchtlingsunterkünfte 

Es wird geschätzt, dass Berlin bald 100.000 Flüchtlinge zu beherbergen hat. Wo sollen diese wohnen? Sind Unterkünfte in leerem Gewerbe oder in Flugzeughangars eine Lösung?

Grün in der Stadt

Saubere Luft, naturbelassene Nahrungsmittel und grüne Zonen ohne Müll sollen kein Privileg ländlicher Regionen bleiben. Urban gardening und urban Agriculture, interkulturelle Gärten und der Ausbau natürlicher Grünzüge sind in Berlin voll im Trend. Wo jahrzehntelang ungenutzte Brachflächen waren, wird heute Gemüse und vieles mehr angebaut ...zur Tour

Ost und West - Krieg, Mauerbau und Mauerfall 

Wie entwickelte sich das „Zusammenwachsen, was zusammen gehört“? Kann man Ost und West heute noch sichtbar unterscheiden? Spuren des Krieges, offen gelassener Mauerstreifen, unterschiedliche soziale und infrastrukturelle Gegebenheiten in Ost und West. All das schlug sich in Bebauung und Nutzung nieder ...zur Tour

Der öffentliche Raum

Wie werden öffentliche Plätze in der Stadt genutzt? Entspricht die Nutzung einer nachhaltigen Entwicklung oder ist ein Platz rein funktionell?  Was macht einen guten Platz aus? Werden Standards der Inklusion beachtet? Wer sind die Nutzer der Plätze, warum treffen sie sich hier?

 Wir zeigen auf der Tour vorbildhafte, für die Öffentlichkeit nutzbare Flächen, Plätze der Begegnung und auch versteckte Orte, setzen uns auch mit negativen Beispielen von Plätzen auseinander, bei denen die Planung und die tatsächliche Nutzung offensichtlich stark auseinanderdriften.

nachhaltige Mobilität

Eine moderne, nachhaltige Mobilität gehört zu einer modernen Stadt dazu. Der öffentliche Nahverkehr platzt in Berlin allerdings aus allen Nähten. Lösungen wie Carsharing und mehr Radverkehr liegen im Trend. Wo können Kinder gefahrlos draußen spielen und wie können sich mobilitätseingeschränkte Menschen in der Stadt bewegen?  Begegnungs- und verkehrsberuhigte Zonen, sowie der geplante Volksentscheid  zum Radverkehr in Berlin sind Themen unserer Tour ...zur Tour