Von der spandauer Vorstadt zum Berlin-spandauer-Schifffahrtskanal

Ablauf und Inhalt
Wir beginnen unsere Tour in den Hackeschen Höfen, gelangen durch die Sophie-Gips-Höfe ins Scheunenviertel, werfen einen Blick in Clärchens Ballhaus, gehen am Tacheles vorbei auf einen Campus der Humboldt-Universität mit dem einzigartigen anatomischen Theater. Über den Invalidenpark und den sehenswerten Invalidenfriedhofhof gehen wir am Spandauer Schifffahrtskanal entlang und erreichen die Günter-Litfin-Gedenkstätte mit einem Original DDR-Wachturm. Wir werfen noch einen Blick auf den Neubau des BND-Gebäudes und  erreichen am Ende den U-Bahnhof Schwartzkopfstraße.

Erkenntnisgewinn:
  Wir erleben, wie ein altes Stück Berlin nach der Wende teilweise behutsam, teilweise aber auch brachial in die Erfordernisse des neuen Berlin eingepasst wurde. Auch die Geschichte der deutsch-deutschen Grenze wird bei dieser Tour sehr anschaulich erlebbar.